header geistliche begleitung

Rahmenbedingungen der geistlichen Begleitung

Arbeitszeitbefreiung

Jedem Mitarbeiter / jeder Mitarbeiterin im pastoralen Dienst stehen nach Abschluss der Berufseinführung (Zweite Dienstprüfung) jährlich insgesamt 10 Arbeitstage (bei 5-Tage-Woche) und 12 Arbeitstage (bei 6-Tage-Woche) Freistellung für Fortbildung und geistliche Angebote (in zeitlicher Absprache mit dem unmittelbaren Dienstvorgesetzten) zu.

Einladung und Anmeldung

Zu den im Jahresprogramm vorgestellten Angeboten erfolgt normalerweise keine zusätzliche Einladung. Wir bitten, die dort angegebenen Anmeldefristen zu beachten.
Kurz vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin werden in der Regel genauere Informationen zu Thema, Ablauf und Anreise, sowie eine Teilnehmerliste zur Bildung von Fahrgemeinschaften per E-Mail verschickt.

Kosten

Besinnungstage werden mit einem Tagegeld in Höhe von 6 Euro und der Erstattung der Fahrtkosten bezuschusst.
Bei Angeboten mit Übernachtung sind die tatsächlichen Kosten angegeben, die sich um den Zuschuss der Diözese (in der Regel 25 Euro / Tag) verringern.

Einzel- und Gruppenbegleitung

Die Anfahrt und die Zeit der Begleitung werden als Arbeitszeit anerkannt. Zuschüsse oder Fahrtkostenerstattung werden nicht gewährt.

Angebote außerhalb dieses Programms

Für Veranstaltungen außerhalb des vorliegenden Programms ist beim Fortbildungsbeauftragten Stefan Lobinger, Spindlhofstr. 23, 93128 Regenstauf schriftlich Freistellung zu beantragen. Zuschüsse oder Fahrtkostenerstattung werden nicht gewährt.

 

Copyright © 2017 Pastorale Dienste und Bildung Diözese Regensburg. Alle Rechte vorbehalten